4. Platz beim 5. NÖBV Schülerranglistenturnier

Beim 5. NÖBV Schülerranglisten am 06.11.2022 in Ybbs, verpasste der Kremser Teilnehmer Dimitrij Wolgin ganz knapp den Stockerlplatz. Mit einem gewonnen und einem verlorenen Spiel erreichte er die Platzierungsspiele. In den Endspielen waren dann doch die Gegner die überlegeren Spieler und Dimitrij erreichte den 4. Platz. Gutes Ergebnis für das zweite Turnier.

Mannschaftsmeisterschaft 1. Runde

In Klosterneuburg fand die 1. Runde der Mannschaftsmeisterschaft 1. Klasse West am 05.11.2022 statt. In der ersten Begegnung traf Krems auf den BC St. Pölten. Spannend bis zum Schluss, waren alle Spiele dieser Begegnung. Das Herrendoppel mit Benjamin Müllner und Patrick Wagesreiter gewann Krems, ebenso das Dameneinzel mit Andrea Wagesreiter, beide Spiele wurden in 3 Sätzen gespielt. Auch das Herreneinzel von Patrick entschied sich erst im 3. Satz, dieses Spiel ging leider an den BC St. Pölten, dadurch knapp an einem Unentschieden vorbei. Die Begegnung endete mit einem 4:2 für den BC St. Pölten. Weiter ging es mit der Begegnung Klosterneuburg gegen Krems. Den einzigen Punkt für Krems holte Benjamin Müllner. Die Begegnung endete mit 5:1 für Klosterneuburg.

2. Platz beim Mostviertelcup in Krems

Am 09.10.2022 fand in Krems der 1. Teilbewerb des Mostviertelcups statt. Trotz geringer Anzahl der teilnehmenden Paare gab es einige sehr interessante und spannende Spiele zu bestaunen. Das Kremser Duo Benjamin und Philipp Müllner traten in der Klasse XD an. Zwei Spiele meisterten sie souverän, das Finalspiel war hart dann in drei Sätzen hart umkämpft. Das Brüderpaar musste den Sieg leider schlussendlich an das Doppel Stephan Ludwig und Matthias Schönegger aus St. Peter/Au abgeben und sie erreichten damit den guten zweiten Platz. In der Klasse XD Elite ging der Sieg an Philipp Fritz und Lukas Großschartner, ebenfalls aus St. Peter/Au.

Nachwuchsturnier in Pressbaum

Beim 4. NÖBV Nachwuchsranglistenturnier in Pressbaum waren nach längerer Zeit wieder Spieler von der Union Badminton Krems vertreten. Obwohl Dimitri und Rouven überhaupt das erste Mal bei einem Badmintonturnier am Start waren, konnten sie sich bereits gut schlagen. Rouven gewann in der Gruppenphase souverän 2 Spiele und erreichte damit die Platzierungsspiele um den Sieg. In den letzten beiden Spielen waren die Gegner allerdings zu stark und er erreichte schlussendlich den guten 4. Platz. Dimitri hatte – trotz einiger Drei-Satz-Partien – schon in der Gruppenphase stark zu kämpfen, doch der Sieg kam dann erst im allerletzten Spiel. Er erreichte damit den guten 7. Platz.